Januar 2017 |

Königstetten gewinnt Niederösterreichischen Wohnbaupreis 2016

 

Neu erbaute Reihenhausanlage zeichnet sich durch klare städtebauliche Lösung aus.

In Anwesenheit der LH-Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner sowie namhafter Vertreter der niederösterreichischen Bauwirtschaft fand am 16. Jänner 2017 in der HYPO NOE Zentrale die feierliche Verleihung des Niederösterreichischen Wohnbaupreises 2016 statt.

 

Als einer der drei Sieger 2016 geht in der Kategorie Reihenhäuser das Projekt in der Veltlinerstraße in Königstetten hervor. Geplant von der Simon und Stütz Architekten ZT GmbH, Wien, wurde es von der Gemeinnützigen Wohn- und Siedlungsgesellschaft Schönere Zukunft Ges.m.b.H. umgesetzt. Es sind 15 Wohneinheiten mit einer Gesamtwohnfläche von 1.605 m2 entstanden.

Die Jury zeigte sich besonders beeindruckt von der guten maßstäblichen Reaktion auf die umgebende Einfamilienhausbebauung. Die Anordnung und Gliederung der Freiräume sei ausgezeichnet und nutzerorientiert gelungen. Darüber hinaus weisen die Detailausführung und die Materialwahl eine hohe Qualität auf.

 

Bildnachweis: © Werner Jäger

 

zum Projekt