Juni 2021 |

Bauherr: Niederösterreichisches Friedenswerk
Wettbewerb & Einreichplanung: Mang Architekten
Ausführungsplanung: simon + stütz

Entwurfskonzept

Wo früher Kokoskuppeln produziert wurden, entsteht jetzt „urbaner“ Stadtrand – eine Art „kleines Dorf“ mit der Umgebung durch Grundgrenzen übergreifende Wegeführung verbunden. Auf den ehemaligen Blaschke Gründe entstehen neue Wohnungen. Das Projekt gliedert sich in zwei Baukörper: An der östlichen Grundgrenze zur Landesstraße hin, nimmt ein gekuppelter Bauteil die bestehende Bebauung des Nachbargrundes auf und führt so den Straßenraum weiter. Das ermöglicht die Zonierung des Innenfeldes zu einem ruhigen halböffentlichen Erholungsraum mit Wohnbebauung in Einzellage. Insgesamt entstehen 36 Wohnungen.
Der übergeordnete Freiraum verbindet das Grundstück an beiden Seiten mit der Umgebung und bietet unterschiedlichen Atmosphären und Qualitäten.

Foto: blaschke-original.at ©

 

Visualisierung: simon&stütz ©
Coverfoto: Google Maps- Street View ©