Gründer am See

Seestadt Aspern | Baufeld H7b

 

Auftraggeber: Schönere Zukunft
Gewonnen: 2017
Team: DnD Landschaftsplanung | Mischek ZT | Raimund Gutmann
Visualisierungen: Schreiner Kastler

Städtebau

Der exponierte schlanke Bauplatz an der Seepromenade wird gleichmäßig durch 3 Baukörper strukturiert. Durchblicke für die dahinter liegenden Bauplätze beiden erhalten. Die Fussläufige Verbindung von Norden wird Richtung Promenade weiter geführt und erlaubt eine fussläufige Querung des Quartiers bis zum angrenzenden U-Bahnzugang. Die drei Körper fassen den dazwischen liegenden Freiraum. Durch eine leichte Exzentrizität der südlichen Erdgeschosszone wird der Freiraum leicht gefasst und als „Raum” ausgebildet.

Konzept

Ausgehend von dem Wunsch nach anpreschenden und belebten Erdgeschosszone sind dem Erdgeschoss nur aktiven Funktionen vor behalten. Alle anderen Funktionen, die nicht zwingend im EG angesiedelt sein müssen, werden in andere Stockwerke geplant. Ziel ist eine möglichst große Bandbreite an unterschiedlichen Erdgeschossnutzungen und Arbeitsplatzkonzepten mit einer möglichst dezentralen Erschließung anbieten zu können. Sämtliche Nicht-Wohnnutzungen sind direkt über die Freiräume zugänglich und verfügen über eine eigene Adresse und einen eigenen Eingang.
Die Anregung des Abrückens von der Baufluchtlinie wird zugunsten Privater Vorbereiche im Sinne der Niederländischen Vorbilder aufgenommen.

Arbeiten und Wohnen

Wie muss ein Haus, ein Wohnumfeld aussehen, in dem Wohnen, Arbeiten und Leben keine Gegensätze sind, sondern natürlich Hand in Hand gehen? Ein Haus in optimaler Nachbarschaft, wo eine Familie und ein eigenes Business sich nicht ausschließen? Urbane Vielfalt und lokale Identität einer Hausgemeinschaft sind hier keine Gegensätze, denn eine neue WIR-Kultur gibt auch Großstadtmenschen ein Gefühl der Zuge­hörig­keit!

Die „Gründer am See“ sind der ambitionierte Versuch, die soziokulturellen Schlüsseltrends aufzugreifen und für zukunftsorientiertes „Wohnen, Arbeiten und Leben“ einzusetzen. Das „Gründerhaus“ ist in erster Linie ein Familienhaus für alle Generationen, eine große „Working Family“ sowie ein Haus für einen modernen Umgang mit der Work-Life-Balance. Es werden die Services rund ums Wohnen angeboten, die für den modernen Lebensstil wichtig sind – entgeltlich und auch kollektiv selbstorganisiert! Das Anwachsen der neuen „Gründerhaus“-Community wird durch das engagierte Besiedlungsmanagement von wohnbund:consult im Planungsprozess und auch bis zu einem halben Jahr nach Wohnungsbezug unterstützt.

Das Gründerhaus ist eigentlich „DREI“ mit viel „plus“, also 3 Gebäude mit attraktiven, lebendigen Innenhöfen und einer prominenten See-Südseite, wo man sich während und auch „after Work“ trifft und austauscht. Moderne Angebote für das Arbeiten zuhause und auch als eigener Start-Up gibt es in allen Größenordnungen, Formen und zu anpassbaren Kosten. Drei betreute Kindergruppen bilden eine wichtige Dienstleistung für Familien und Alleinerziehende, um möglichst arbeitsplatznahe Kinderbetreuung anbieten zu können. Differenzierte Angebote für das Fahrradfahren, welche von alltagspraktischen Werkzeugen bis zur Deluxe-Fahrradbox reichen, tragen dem Mobilitätskonzept der Seestadt Rechnung.